Hochzeit | Feste | Feiern

  • Home
  • Hochzeit | Feste | Feiern

Der Bräutigam, der Mann, der sich „traut“

Egal ob der Bräutigam oder sein Trauzeuge oder die männlichen Gäste, alle haben die Qual der Wahl, wenn es um das stimmige Outfit, den passenden Anzug geht.

Stil und Eleganz einer Hochzeit gibt das Brautpaar vor.

Da das Brautkleid – fast immer – ein Geheimnis ist, sollte der Bräutigam oder seine Einkaufsbegleitung nur wissen, ob das Kleid reinweiß oder champagnerfarben ist und (oder) die Braut Wert auf eine bestimmte Kombinationsfarbe legt.

 

Hier ein Überblick der wichtigsten festlichen Anzüge:

(Beschreibungen zitiert von Wilvorst „Was trägt Mann wann – zu jedem Anlass richtig angezogen“)


 

Der Hochzeitsanzug

Der moderne Anzug für den Bräutigam als Alternative zum Cut oder Smoking, weniger offiziell und deutlich modischer.

In Uni- oder Streifenoptik in dezenten Farben, in hellen bis dunklen Tönen. Der Anzug sollte immer auf die Farbe des Brautkleides abgestimmt sein.

Dazu wird passen ein weißes oder cremefarbenes Hemd getragen. Festlich wird der Hochzeitsanzug mit Weste und Schleife, Krawatte oder Plastron.

Auch die Accesoires sind farblich auf das Brautkleid abgestimmt.

 

Für Hochzeiten, Parties und Familienfeste

Hochzeitsanzug Wolvorst

Party-, Ballanzug, Wilvorst

Der Party-, Ballanzug

Der Partyanzug zeigt sich in Form, Farbe und Details weitaus modischer mit interessanten

Kragenlösungen und Taschenvarianten.

Dazu passend: Hemden in weiß oder champagner und farbig gemusterte Weste mit passender

Krawatte, Plastron oder Schleife.

 

Für Feste, Parties, Events und auch zur Hochzeit


Dinnerjacket

Der Klassiker für alle gesellschaftlichen Tagesanlässe auch für die laue Nacht auf dem Traumschiff.

Die sommerliche „Outdoor-Version“ des Smokings in Spitz- oder Schalfacon kombiniert man mit Smokinghemd und Smokinghose.

Dazu passend: schwarze oder farbige Schleife mit passendem Einstecktuch, gern auch mit Kummerbund.

 

Für Hochzeiten, Sommerfeste, Cocktailparties und Kreuzfahrten

Dinnerjacket, Wilvorst

Cut, Wilvorst

Der Cut

Der Cut (auch Morning Coat) ist der Frack des Tages – für Anlässe bis 18 Uhr.

Zum Cut trägt man eine grau gestreifte Stresemannhose, eine silbergraue Weste

und ein weißes Hemd mit silbergrauer Krawatte oder ein Hemd mit Kläppchenkragen

und dezent gemustertem grauen Plastron.

Es wird ein eleganter, schwarzer Schnürschuh empfohlen.

 

Für Hochzeiten als traditioneller Anzug für den Bräutigam und für hochoffizielle Empfänge

nur am Tage


Der Smoking

Der Smoking in Spitz-, Schal- oder Winkelfacon ist die richtige Wahl für offizielle gesellschaftliche Ereignisse ab 18 Uhr. Auch modische Slim Line Varianten sind zu finden.

Dazu passend: Smokinghemd, Weste oder Kummerbund mit Schleife. Diese Accesoires dürfen auch gerne farbig sein.

 

Für Hochzeiten, Opern, Konzerte und Tanzveranstaltungen

Einladungshinweis: „Black Tie“ (engl.) oder „Cravate Noire“ (franz.)

Smoking, Wilvorst

Frack, Wilvorst

Der Frack

Der König der festlichen Herrenkleidung: zeitlos, männlich, wertvoll – offiziell und festlich.

Dazu: weißes Frackhemd mit gestärkter Piquébrust und tief ausgeschnittener Piqué-Frackweste.

Ein Muss: weiße Schleife und schwarze Lackschuhe.

 

Für hochoffizielle Bälle und große Hochzeiten, nur am Abend

Einladungshinweis: „White Tie“ (engl.) oder „Queue de Pie“ (franz.)

 


 

„Feine Nuancen unterstreichen den großen Auftritt“

Accesoires

 


Schuhe

Klassischer Schnürer mit Ledersohle bevorzugt in schwarz,

beim Frack schwarze Lackschuhe

Schuhe Wilvorst

Schleife

Schleife

Weiß zum Frack, schwarz oder dezent farbig zum Smoking


Plastron

Krawattenschal wird zum Cut oder Hochzeitsanzug getragen

und farblich auf die Weste abgestimmt

Plastron

Kummerbund

Kummerbund

Pflichtaccesoire zum Smoking, die Farbe wird auf die Schleife abgestimmt


Stecktuch

Weiß oder farblich abgestimmt zur Krawatte in Seide oder Baumwolle bzw. Leinen

Stecktuch